Das Lesen von Gedanken könnte in der Zukunft dank optimierter Neuroimagining-Techniken zu einem alltäglichen Vorgang werden. Wer für seine Gedanken dann nicht bestraft oder geächtet werden will, muss sie kontrollieren. Deshalb sollte es in jedem Haus einen »Extra Room« geben, wie er in diesem Video imaginiert wird. Die Bewohner können sich dort mit den Mitteln der sensorischen Deprivation solange zermürben lassen, bis sie für die nachfolgende Propaganda, das heißt: die gewünschte Veränderung ihrer Gedanken, maximal empfänglich sind. 36 Stunden ohne Zeit, Licht und Klang; 12 Stunden Propaganda. »Extra Room« behauptet dieses Programm als die optimale Antwort auf Überwachung und Sanktionen.
In the future the reading of thoughts could become an everyday ocurrence thanks to neuroimagining-techniques. Those who don’t want to be punished or outlawed for their thoughts have to control them. That’s why there should be an extra room in every house, as imagined in this video. The inhabitants can wear themselves down by means of sensoric deprivation until they are most receptive, or susceptible for their thoughts to be altered, through subsequent propaganda: 36 hours without time, light and sound; 12 hours of propaganda. »Extra room« claims this program to be the optimum answer to surveillance and sanctions.
Gunnar Green and Bernd Hopfengärtner 2009
Gunnar Green und Bernd Hopfengärtner 2009

Extra Room